Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Neuigkeiten
  3. Aktuelle Beiträge

Pflege wird in Tanz, Musik und Pantomime erlebbar

Wohlfahrtsverbände veranstalten Aktionen zum

Tag der Pflege in der Nürnberger Innenstadt

 

Pflege macht Spaß! Wer in der Pflege arbeitet, kann abends mit dem Gefühl nach Hause gehen, etwas Sinnvolles getan zu haben. Dabei hat er die Auswahl zwischen ganz verschiedenen Arbeitsbereichen. Ob ambulante oder stationäre Pflege, ob Alten- oder Krankenpflege, ob Reha-Einrichtung oder Operationssaal: Die Aufgaben sind vielfältig. Und die Arbeitsbedingungen sind gut. Pflegekräfte werden gebraucht und Aufstiegschancen sind vorhanden. Selbst die Bezahlung ist oft sehr viel besser, als landläufige Vorurteile behaupten.

Dass Pflege ein attraktiver Beruf ist, wollen die freien Wohlfahrtsverbände in Mittelfranken zum diesjährigen Tag der Pflege vermitteln. Daher haben sie unter dem Motto „Wir pflegen Franken!“ ein attraktives Programm erarbeitet für

 

Donnerstag, 9. Mai 2019, von 13 bis 17.00 Uhr

auf dem Lorenzer Platz in Nürnberg

 

Vor der Lorenzkirche ist in dieser Zeit ein Informationszelt aufgebaut, an dem Vertreter der Wohlfahrtsverbände für ein Gespräch zur Verfügung stehen. Erfrischung bietet das italienische Eismobil, Speis und Trank der Food Truck der Caritas. Im Projekt „Food Stories“ bereiten Geflüchtete Gerichte aus ihren Heimatländern zu, die sie im Imbisswagen anbieten. Gleichzeitig informieren sie über Kultur und Situation der Länder.

Dass Pflege Spaß macht, soll auch sinnenfällig zum Ausdruck kommen. 14 Gruppen aus Pflegekräften oder Pflegeschülern, u.a. eine Gruppe der BRK Schwesternschaft Nürnberg,  ziehen durch die Innenstadt und lassen die Passanten Pflege musikalisch und schauspielerisch erleben: mit Pantomime, Tanz, Flashmob oder eine Fotoboxaktion.

Um 15.00 Uhr treffen sich alle Gruppen auf der Aktionsfläche vor der Lorenzkirche. Nach einer Begrüßung durch die Veranstalter sprechen dann Melanie Huml, bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, und Armin Kroder, Bezirkstagspräsident von Mittelfranken, Grußworte zu den Pflegekräften.

Veranstalter der Aktionen sind AWO, Bayerisches Rotes Kreuz, Caritas, Diakonie, Paritätischer Wohlfahrtsverband und Israelitische Kultusgemeinde.

 

Weitere Information zum „Tag der Pflege“ gibt es unter: www.wir-pflegen-franken.de

Tag der Pflege 2019

Schon mal vormerken:

Aktionen anlässlich des Internationalen Tages der Pflege

Am Donnerstag, dem 09. Mai 2019 von 13 Uhr bis 17.30 Uhr finden vielfältige Aktionen wie Flashmobs, Tanz, Musik, Pantomime, ital. Eismobil, Food Truck mit internationalen Speisen, Befragungen usw. auf dem Platz vor der Lorenzkirche und in der Fußgängerzone statt.

Um 15 Uhr gibt es kurze Reden von der bayr. Staatsministerin M. Huml und dem Bezirkstagspräsidenten A. Kroder.

Unter dem Motto "Wir pflegen Franken!" werden die vielen guten Seiten des Berufsfeldes Pflege deutlich gemacht.

BRK bei ConSozial 2018

Das BRK ist auch bei der 20. Jubiliäumsausgabe der ConSozial im Messezentrum Nürnberg von 7. – 8. November dabei.

Parallel dazu lädt der 2-tägige KiTa Kongress unter der Motto „Gemeinsam stark“ ein.

Eine Programmübersicht der Messe finden Sie hier: https://www.consozial.de/programmuebersicht.html

 

Wir freuen uns auf Sie und den Austausch mit Ihnen in Halle 3A Stand 306.

Wir pflegen Franken!

 

 

Wohlfahrtsverbände zeigen die Attraktivität des Pflegeberufs

Information, Unterhaltung und Mitmach-Aktionen am Internationalen Tag der Pflege auf dem Hans-Sachs-Platz in Nürnberg

Am Internationalen Tag der Pflege wollen die freien Wohlfahrtsverbände auf die Attraktivität und hohe Wertigkeit der Pflegeberufe aufmerksam machen.
Auf dem Hans-Sachs-Platz in der Nürnberger Altstadt findet am 12. Mai 2018 zwischen 12:00 und 16:00 Uhr ein bunter Informationsmarkt statt.
Hermann Imhof, Patienten- und Pflegebeauftragter der Bayerischen Staatsregierung  und Richard Bartsch,  Bezirkstagspräsident von Mittelfranken, werden gegen 12 Uhr erwartet.
Ein publikumswirksamer Musik- und Tanz- Flashmob startet um 12:00 Uhr auf dem Hans-Sachs-Platz und „performed“ an verschiedenen Orten in der Nürnberger Innenstadt. Passanten sollen so auf den Informationsmarkt auf dem Hans-Sachs-Platz aufmerksam gemacht und zum Besuch eingeladen werden.
Dort stellen die einzelnen Einrichtungsträger sich selbst sowie ausgewählte Aspekte ihrer Arbeiten vor. An verschiedenen „Stationen“ gibt es ein vielfältiges Programm: Neben Informationen gibt es einen „Tower of Power“. Bilder aus dem Wettbewerb „Ich pflege gerne“ (www.ich-pflege-gerne.de) sind zu sehen. Rollstuhl-Parcours und Alterssimulationsanzug ermöglichen die spielerische Annährung an die unterschätzten Herausforderungen des Alltags im Alter. Unter dem Titel „Das Seniorenheim – ein lebenswerter Ort“ wird das tägliche Leben im Altenheim vorgestellt: Veranstaltungen, Kreativ-Kurse, Fotodokumentationen.
Die Besucher können Handmassage und Aromatherapie ausprobieren. Außerdem sorgt eine Fotobox für Spaß und lädt dazu ein, witzige Fotos zu schießen. Für die Kinder wartet in der Mitte des Hans-Sachs-Platzes eine Hüpfburg.
Ebenso informieren der Stadtseniorenrat der Stadt Nürnberg und der VdK über ihre Arbeit. Veranstalter sind AWO, Bayerisches Rotes Kreuz, Caritas, Diakonie und der Paritätische Wohlfahrtsverband.
Weitere Information zum „Tag der Pflege“ auf dem Hans-Sachs-Platz gibt es unter: www.wir-pflegen-franken.de

ConSozial – Deutschlands größte Kongressmesse für den Sozialmarkt von 08.- 09.11.2017

Traditionell traf sich die deutschsprachige Sozialbranche in Nürnberg auf der ConSozial.

Mehr als 5.700 Besucher und 224 Aussteller auf über 4.300 Quadratmetern Messefläche in zwei Hallen ließen das diesjährige Motto der ConSozial 2017 „Zukunft Inklusion“ lebendig werden.

Ein zentrales Thema, das alle angeht. In Messe und Kongress kam deshalb der Inklusion die Hauptrolle zu.

Bayern ist nach Angaben von Bayerns Sozialministerin Emilia Müller ein Vorreiter in Sachen Inklusion. Der Freistaat habe mit seiner Initiative für das Bundesteilhabegesetz eine der größten Sozialreformen der vergangenen Jahrzehnte angestoßen.

Der Bezirksverband Ober-/Mittelfranken vertrat das gesamte Bayerische Rote Kreuz im Messezentrum Nürnberg mit einem Stand, der wie immer gut besucht wurde.

Nicht nur DRK Kollegen aus anderen Bundesländern, auch internationale Gäste aus Indien,  Madagaskar und Österreich schauten bei uns vorbei.

Zusammengefasst war es für den Bezirksverband Ober-/ Mittelfranken wieder ein sehr erfolgreicher Messeauftritt und wir bedanken uns bei den ober- und mittelfränkischen Kreisgeschäftsführer-/innen und ihren Teams für die tatkräftige Unterstützung, ohne die unsere Messepräsenz nicht möglich gewesen wäre.

Im kommenden Jahr feiert die ConSozial ihren 20. Geburtstag.

Daher bitte vormerken und unbedingt bei uns vorbeikommen: 07.-08.11.2018

Neuen Bezirksvorstandschaft im BRK-Bezirksverband Ober- und Mittelfranken

Die Wahlen am 17.06.2017 in Röthenbach ergaben folgende Ergebnisse:

1. Vorsitzender Wolfgang Plattmeier, Hersbruck
2. stv. Vorsitzende Petra Guttenberger, MdL, Fürth
2. stv. Vorsitzender Siegfried Wölki, Coburg
Chefarzt Dr. Wolfgang Romming, Obermichelbach
stv. Chefarzt Hans Joachim Schirner, Scheinfeld
Schatzmeister Prof. Dr. Frank J. Müller, Hof
stv. Schatzmeiser Jürgen Pracht, Nürnberg
Justitiar Klaus-Werner Edelthalhammer, Fürth

Danke allen ausgeschiedenen ehem. Mitgliedern unserer Bezirksvorstandschaft, also unseren beiden ehem. stv. Vorsitzenden, Christine Limbacher und Gudrun Brendel-Fischer sowie unserem ehem. Chefarzt, Dr. Eckart Friedrich für die teilweise jahrzehntelange Unterstützung unserer Arbeit im Bezirksverband!

Danke Herrn Regierungspräsident Dr. Bauer, Landrat Kroder und Bürgermeister Hacker sowie BRK-Landesgeschäftsführer Leonhard Stärk für den Besuch und die Grußworte - eine Wertschätzung der Arbeit aller Kameradinnen und Kameraden in ganz Ober- und Mittelfranken!

Danke allen Delegierten fürs Kommen - und die Unterstützung unserer Arbeit im Bezirk!

Unsere Pflegekräfte werden geschult

Das Infektionsrisiko bei der Pflege und Betreuung alter und pflegebedürftiger Menschen wird insbesondere von ihrer Abwehr und Immunsituation, der Art der anwesenden Keime sowie den erforderlichen pflegerischen und medizinischen Maßnahmen bestimmt. In unterschiedlichen und vielfältigen Bereichen spielt das Wort Hygiene eine wichtige Rolle.

So zum Beispiel bei der Personalhygiene, Umgebungshygiene und Lebensmittelhygiene, etc. Das Personal muss in regelmäßigen Abständen geschult werden, um erlernte Kompetenzen gewissenhaft in der Praxis anwenden zu können. 

Die letzte Fortbildung vor den Sommerferien für 18 Pflegekräfte aus ober-, mittel- und unterfränkischen BRK Seniorenheimen und ambulanten Diensten zum Thema „Hygienemanagement“ fand am 18. Juli 2017 im Seniorenzentrum Zeltner Schloss in Nürnberg statt.

Ab September sind weitere sechs Schulungen geplant mit hochaktuellen Themen, u.a. Palliative Care, Kinästhetik und zur Methodenkompetenz „ Team’s erfolgreich führen“.

Seit Januar 2017 nahmen insgesamt 291 Personen an 16 Fortbildungen teil, für die rd. 4.300,00 € an Zuschüssen beantragt werden konnten.